Waschhexen

1873 wurde in Beiertheim die Dampfwaschanstalt Josef Simon gegründet. Bis 1923 wurde der Wäschereibetrieb aufrecht erhalten. Nahe des Stephanienbades in Beiertheim entstand 1880 eine weitere Wäscherei in der 50 Waschfrauen arbeiteten. 1902 wurde der Betrieb auf den Stand der neuesten Technik gebracht und hier wurde vermutlich in Beiertheim die erste Waschmaschine mit Trommel und Schleuder genutzt.Die Verlegung des Hauptbahnhofes war dann das Ende des Dampfwaschhauses in Beiertheim, dessen Reste sich unter dem Bahndamm befinden. Hier haben wir den Namen der Fußgruppe abgeleitet und ihr den Namen Waschhexen gegeben. Gegründet am 03.01.2019.